PTFE-Fertigteile

PTFE-Keilring-Packung
Für die Abdichtung an Ventil­spindeln bei hohem Druck und aggressiven Medien ist diese robuste und zuverlässi­ge Packung geeignet. Durch den Druck der Stopfbuchse werden die keilförmigen Rin­ge nach innen gegen die Spindel und nach außen gegen die Buchsenwand gedrückt. Die Stopfbuchsbrille darf nur so weit vorgespannt werden, bis die Packung zuverlässig abdichtet.

Kolbenringe und Kolben­führungsringe
Die heutige Industrie benötigt in zunehmendem Maße Kom­pressoren, die eine schmiermittelfreie Verdichtung von Gasen gewährleisten. Wenn es gilt, trockene Gase im Kom­pressor bei hohen Drücken und Kolbengeschwindigkeiten zu komprimieren, bleibt dem Konstrukteur nur noch die Möglichkeit, die Anlage mit PTFE-Kolbenringen auszurüs­ten.

V-Ring-Packungen
Die V-Ring-Packungen wer­den hauptsächlich für die Ab­dichtung bei axialen Bewe­gungen eingesetzt. Zu einem kompletten Satz gehören mehrere V-Ringe und je ein Druck- und ein Stützring.

O-Ringe
Für Verwendungsfälle, bei denen O-Ringe aus Elastomeren versagen – sei es infolge chemischen Angriffs oder zu hoher Temperatur –, verwendet man PTFE-O-Ringe. Wegen der geringen Elastizität werden diese O-Ringe hauptsächlich als statische Dichtungen eingesetzt.

PTFE-Stützringe (Back-up-Rings)
Die Aufgabe der PTFE-Stützringe besteht darin, den immer vorhandenen Spalt zwischen Kolben und Zylinder zu über­brücken.
Durch den Einbau von Stütz­ringen wird verhindert, dass die Gummi-O-Ringe bei axia­len Bewegungen unter Drü­cken über ca. 2,5 N/mm² in den Dichtungsspalt gepresst und damit zerstört werden.

PTFE-ummantelte O-Ringe
PTFE-ummantelte O-Ringe vereinigen auf sich die außeror­dentliche chemische Beständigkeit und Gleitfähigkeit von PTFE und die Elastizität von O-Ringen aus Elastomeren.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Go to top