WEICHSTOFFDICHTUNGEN

Weichstoffdichtungen sind universelle Dichtelemente mit großem Anwendungsspektrum in allen Bereichen der Industrie. Sie werden im Temperaturbereich von -200 °C bis maximal +550 °C eingesetzt. Je nach Medium, Medienkonzentration, Temperatur, Druck und Flanschform ist ein geeigneter Werk­stoff auszuwählen.

Wir fertigen Flachdichtungen aus allen gebräuchlichen Weichstoffen. Siehe auch Abschnitt „Gebräuchliche Werk­stoffe“. Im allgemeinen sind dünne Dichtungen dickeren vor­zuziehen.

Die übliche Dicke der Dichtungen ist 1; 1,5; 2 und 3 mm. PTFE-Dichtungen sind wegen Fließens so dünn wie möglich einzusetzen.
Die Oberflächengüte und Ebenheit der Flansche sind aus­schlaggebend für die zu wählende Dichtungsdicke. Je besser die Flanschflächen, um so dünner darf die Dichtungsdicke sein. Weichstoffdichtungen erfordern nur geringe Vorverformungs-Flächenpressungen σV, können aber besonders bei schmaler Dichtungsbreite auch leichter überlastet werden als Metall­dichtungen oder Metall-Weichstoffdichtungen.

 

FLACHDICHTUNGENTOP
FLAT GASKET (TFG)
FLACHDICHTUNGEN
WAVELINE WLP
KLINGER®TOP-CHEM
PTFE-FLACHDICHTUNGSBAND
GRAPHIT-FLACHDICHTUNGSBAND

Go to top