KLINGERSIL Hochdruckdichtung

PTFE Werkstoff-Merkmale

PTFE = Polytetrafluorethylen

PTFE eignet sich hervorragend als Konstruktionswerkstoff für die chemische Industrie. Die Temperaturbeständigkeit reicht von -190 °C bis +250 °C, kurzzeitig auch bis +300 °C. Auf­grund des niedrigen Reibungskoeffizienten wird es als Gleit-mittel und Gleitwerkstoff verwendet. Wegen des besonders hohen Isolationswiderstandes und der großen Durchschlag­festigkeit wird es auch zu Isolationszwecken eingesetzt.

Eine weitere spezifische PTFE-Eigenschaft ist das äußerst antiadhäsive Verhalten. Dieser Antiklebeffekt bewirkt, dass kein Stoff an der Oberfläche von PTFE anklebt. PTFE ist unbrenn­bar, nimmt kein Wasser auf und ist physiologisch unbedenk­lich. PTFE wird zur Gruppe der Thermoplaste gezählt, obwohl es zum Spritzen oder Gießen ungeeignet ist.

PTFE ist beständig gegen nahezu alle Chemikalien. Es wird nur angegriffen von Chlortrifluorid, elementarem Fluor und von geschmolzenen Alkalimetallen. In allen gebräuchlichen orga­nischen und anorganischen Lösungsmitteln ist PTFE auch bei hohen Temperaturen weder löslich noch quellbar. Es gehört zu den witterungsbeständigsten Kunststoffen.

PTFE-Werkstofftypen

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Go to top