METALLDICHTUNGEN

» PROFILDICHTUNGEN AUS METALL
» RUNDDRAHTDICHTUNGEN
» RING-JOINT-DICHTUNGEN
» LINSENDICHTUNGEN
» SPIESSKANTDICHTUNGEN / H-DICHTUNGEN
» SCHWEISSDICHTUNGEN
» DOPPELKONUS-DICHTUNGEN
» DELTA-DICHTUNGEN

PROFILDICHTUNGEN AUS METALL

Massive Profildichtungen aus Metall wo Weichstoffe überfordert sind

Massive Flachdichtungen aus Metall werden angewendet in Bereichen, in denen aufgrund des Mediums, der Temperatur, des Druckes und/oder der zulässigen Leckrate Weichstoffdichtungen oder Metall-Weichstoffdichtungen weniger geeignet sind. Sie haben sich sowohl bei niedrigen Temperaturen -200 °C als auch bei hohen Temperaturen über 600 °C bewährt. Sie werden von relativ niedrigen bis zu höchsten Drücken verwendet.

Die Dicke der Dichtung und der Dichtungswerkstoff sind im großen Maße abhängig von den Flanschflächen und den Einsatzbedingungen. Je besser die Flanschflächen in Ober­flächengüte und Ebenheit sind, um so dünner kann die Dichtung gewählt werden, z.B. 0,5-1 mm als Dichtung bei Spinndüsenstöcken oder 2-3 mm als massive Alu-Dichtung bei Wärmetauschern.

Zu beachten ist, dass weiche Metalle (z.B. Aluminium oder Silber) nur relativ geringe Flächenpressungen zum Vorverformen erfordern, härtere Werkstoffe, insbesondere die Stähle, benötigen dagegen hohe Dichtpressungen.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Profildichtungen aus Metall (pdf)

Vier ballige Dichtungen mit unterschiedlichen Querschnitten.

RUNDDRAHT-DICHTUNGEN

Ihr Profi für Runddrahtdichtungen

Runddraht-Dichtungen sind in der Gas- und Vakuumtechnik im Einsatz. Bewährt haben sich Aluminium, Kupfer, Silber, Nickel im weichgeglühten Zustand.

Es können sowohl gedrehte Ringe als auch Ringe aus ka­libriertem Draht gebogen und verschweißt geliefert werden. Runddraht-Dichtungen werden vorwiegend in Nuten einge­legt. Einige Möglichkeiten sind nachfolgend aufgezeigt.

Drei Runddrahtdichtungen in verschiedenen Einbausituationen.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Runddraht-Dichtungen (pdf)

RING-JOINTS-DICHTUNGEN RTJ

Wir produzieren hochwertige Ring-Joint-Dichtungen nach internationalen Qualitätsstandards

Ring-Joint-Dichtungen werden aus metallischen Werkstoffen gefertigt. Die Anforderungen an die Formgenauigkeit und die Oberflächengüte sind daher hoch. Dies betrifft die Dichtung und die Dichtpartie des Flansches.

Die erforderliche Oberflächengüte hängt wesentlich von der Brinellhärte des Dichtungswerkstoffes ab.

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Ring-Joint-Dich­tungen und kann daraus zwei unterschiedliche Berechnungs­methoden ableiten:

1. RTJ-Dichtungen mit Schmiegungsradius (Bild 1)

2. RTJ-Dichtungen mit ebenen Dichtflächen (Bild 2)

API- und ASME-Normen

Ring-Joint-Dichtungen nach API- und ASME-Normen werden hauptsächlich in der petrochemischen Industrie und in Raffinerien als zuverlässige Dichtung für Produktionsleitungen eingesetzt. Wir sind berechtigt, unsere Erzeugnisse mit dem API-Qualitätsstempel zu versehen. Wir garantieren damit die Ausführung entsprechend den neusten API-Standards.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation RTJ-Dichtungen (pdf)

Ring-Joint-Dichtungen mit Schmiegungsradius und zwei Ring-Joint-Dichtungen mit ebenen Dichtflächen

LINSEN-DICHTUNGEN

Die bewährten Hochdruckdichtungen

Linsen-Dichtungen sind gegen Überpressung unempfindlich. Mit zunehmender Belastung vergrößert sich die Kontaktflä­che zwischen der kugeligen Linsenoberfläche und der kegeli­gen Flanscheindrehung, so dass die Flächenpressung nur un­terproportional ansteigt.

An Sonderausführungen fertigen wir auch Balglinsen, Linsen-Brillensteckscheiben und Halblinsen.

Linsen-Brillensteckscheiben bestehen aus einer Dichtlinse und einer Linsensteckscheibe, die durch einen Steg verbunden sind. Es ist auch üblich, Linsensteckscheiben einzeln zu ver­wenden. In diesem Fall werden zweckmäßigerweise Laschen angeschweißt, um die Linsensteckscheibe kenntlich zu ma­chen.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Linsen-Dichtungen (pdf

zwei Linsen-Dichtungungsprofile und eine Linsen-Brillensteckscheibe.

SPIESSKANT-DICHTUNGEN

Spießkant-Dichtungen haben sich in der Hochtemperatur­technik, der Hochvakuum­technik, der Chemie und der Petro­chemie sowie in der Reaktortechnik hervorragend bewährt. Spießkant-Dichtungen sind metallische Dichtungen. Wie alle Metall-Dichtungen benötigen sie hohe Dichtflächenpres­sungen. Da beim Verpressen zunächst der „Spieß“ linienförmig trägt sind die erforderlichen Kräfte im Vergleich zu anderen Metalldichtungen sehr viel niedriger.

Damit die Spießkant-Dichtung die Flansche nicht beschä­digt, sollte die Dichtung eine geringere Härte aufweisen als der Flanschwerkstoff.

Bei Flanschen aus rostfreiem Edelstahl ist die Spießkant-Dichtung auch aus dem gleichen Werkstoff. Dichtung und Flansch weisen in etwa die gleiche Härte auf.

Spießkant-Dichtungen sind auch mit innerem oder äuße­rem Zentrierrand gebräuchlich.

Die H-Dichtung

Eine Weiterentwicklung der Spießkant-Dichtung ist die H-Dichtung. Bei der H-Dichtung handelt es sich um eine ganzmetallische Dichtung, die aus einem Kammerring und zwei bzw. vier Dichtringen besteht.

Besondere Merkmale der Dichtung Profil H 5 sind:

  • kleine Dichtkräfte
  • kein Setzen während des Betriebes

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Spiesskant-Dichtungen (pdf)

SCHWEISSDICHTUNGEN

Verschweisste Dichtverbindung mit Know-how

Überall dort, wo es darauf ankommt, einerseits wegen der Gefährlichkeit des Mediums oder der Gefahr einer Betriebs­unterbrechung eine verschweißte Dichtverbindung herzustel­len, anderseits aber eine bedingte Lösbarkeit der Verbindung erhalten bleiben muss, empfehlen wir den Einsatz von Schweißdichtungen.

Als bedingt lösbar werden diese Dichtungen deshalb bezeich­net, weil außer dem Lösen der Flanschschrauben ein Auf­trennen der Dichtschweißnaht erforderlich ist.

Schweißdichtungen werden in der Regel aus dem gleichen – oder einem artverwandten – Werkstoff wie Rohr oder Flan­sche gefertigt und kommen nur paarweise zum Einsatz.

Die Wahl der unterschiedlichen Profile ergibt sich aus den Einsatzbedingungen der Schweißdichtung. Die Übersicht zeigt die typischen Merkmale der Profile A21 bis A25. Als „Befestigungsnaht“ wird die Verbindung einer Schweißhälfte mit dem Flansch bezeichnet. Die „Befestigungsnaht“ kann innen oder außen liegen. Die „Dichtnaht“ ist immer die Ver­schweißung beider Schweißringe miteinander.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Schweissdichtungen (pdf)

Fünf verschiedene Schweissring-Dichtungen im Querschnitt.

DOPPELKONUS-DICHTUNGEN

Doppelkonus-Dichtungen werden durch die Schraubenvorspannkraft wie eine Ring­feder radial gestaucht. Üblicherwei­se reicht eine Vorspannung von ca. 1/3 bis 1/5 des Probe­druckes, um die erforderliche Anfangsdichtheit zu erreichen.

Damit die Dichtung nicht überlastet wird ist zwi­schen Deckel und Dichtung nur ein begrenztes Spiel zu­lässig. Die Dichtung wird nach dem Vorspannen folg­lich zunächst innen am Deckel anliegen. Bei Druckaufgabe federt sie dann um den gestauchten Betrag zurück und wird bei genügend hohem Innen­druck zusätzlich elastisch aufgeweitet, so dass sie bei konstruktiv optimaler Ge­staltung in allen Betriebs­zuständen zuverlässig dich­tet.

Eine kostengünstige Überprüfung hinsichtlich Nachführbarkeit und Maßfestlegung von Doppelkonus-Dichtungen führen wir gern im Rahmen unseres Dichtungs­berechnungs­dienstes durch. Das Konstruktionsprinzip zeigt die Abbildung.

Die Abmessungen von Doppelkonus-Dichtungen sind nicht genormt. Dichtringe bis Ø 3200 mm sind zur Zeit lieferbar. Die Dichtflächen sind Kegelflächen mit dem Neigungs­winkel a. Ein Neigungswinkel von α = 30° ist üblich, aber nicht in jedem Fall ange­messen.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Doppelkonus-Dichtungen (pdf)

Doppelkonus-Dichtung in der Einbausituation.

DELTA-DICHTUNGEN

Die Delta-Dichtung stellt aufgrund ihrer geometrischen Form hohe Anforderungen an die Genauigkeit der Dichtnuten. Be­dingt durch das Herstellverfahren und den daraus resultieren­den Genauigkeiten werden Delta-Dichtungen für Hochdruck­autoklaven und Hochdruckverbindungen nur bis max. 2000 mm eingesetzt, wobei der überwiegende Teil unter 1000 mm liegt. Nachfolgende Abbildung zeigt die Anwendung als Deckel­dichtung.

Aus dem Keilprofil ergibt sich eine hervorragende Anfangs­dichtheit durch zum Teil plastische Verformung der sich ge­genüberliegenden Spitzen der Dichtung beim Aufbringen der Schraubenvorspannkraft. Die radial selbstdichtende Wirkung tritt aufgrund des hohen Innendruckes durch elastisches Auf­weiten der Dichtung ein.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Delta-Dichtungen (pdf)

Delta-Dichtung in der Einbausituation.