» FLACHDICHTUNGEN
» KLINGER®-TOP-CHEM
» SPEZIALDICHTUNG WAVELINE WLP®

FLACHDICHTUNGEN

Flachdichtungen sind universelle Dichtelemente mit großem Anwendungsspektrum in allen Bereichen der Industrie. Sie werden im Temperaturbereich von – 200 °C bis maximal + 550 °C eingesetzt. Je nach Medium, Medienkonzentration, Temperatur, Druck und Flanschform ist ein geeigneter Werkstoff auszuwählen.

Wir fertigen Flachdichtungen aus allen gebräuchlichen Weichstoffen.

Flachdichtungen aus Weichstoff sind in Ringform, als Rahmen, als ovale Dichtung und fast jeder Sonderform lieferbar.

Zum Verschluss der porösen Schnittflächen bei Dichtungenaus Faserstoffplatten (FA) oder aus expandiertem, flexiblem Graphit bzw. RivaTherm-Super werden Dichtungen innen mit einem dünnen Metallband eingefasst.

Dichtungen mit einer äußeren Einfassung durch ein dünnes Metallband werden dort eingesetzt, wo die Medienbeanspruchung von außen erfolgt. Dies ist beispielsweise der Fall bei selbstdichtenden Mannloch oder Kopflochverschlüssen oder auch im Apparatebau, wenn innere Einbauten abzudichten sind.

KLINGER Kempchen fertigt auch Dichtungen für spezielle Anwendungsgebiete und nach individuellen Wünschen und findet spezielle Lösungen für Ihre Ansprüche. Wir haben für die Dichtungsberechnung bestens geschulte und kompetente Profis, die für Sie die Materialien auswählen und aufeinander abstimmen.

Schauen Sie doch einfach mal bei KLINGER ENGINEERING vorbei; Sie werden erstaunt sein, welche Ingenieurdienstleistungen wir anbieten.

Profil A1 Flachdichtung aus Weichstoff mit rechteckigem Querschnitt
Profil F1 innen mit einer dünnen Metallbandeinfassung

Flachdichtungen aus Graphit, Faserstoff, PTFE, Elastomer

Die übliche Dicke der Dichtungen ist 1; 1,5; 2 und 3 mm. PTFE-Dichtungen sind wegen Fließens so dünn wie möglich einzusetzen.

Die Oberflächengüte und Ebenheit der Flansche sind ausschlaggebend für die zu wählende Dichtungsdicke. Je besser die Flanschflächen, um so dünner darf die Dichtungsdicke sein. Weichstoffdichtungen erfordern nur geringe Vorverformungs-Flächenpressungen sV, können aber besonders bei schmaler Dichtungsbreite auch leichter überlastet werden als Metalldichtungen oder Metall-Weichstoffdichtungen.

Um ein Versagen sicher zu verhindern, muss die aufgebrachte Dichtflächenpressung zwischen σV und σϑ liegen und die fol­genden Breiten-/Höhenverhältnisse sind einzuhalten:

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Flachdichtungen (pdf)

Einbauanleitung für Flachdichtungen (pdf)

KLINGER®-TOP-CHEM

Dichtungstechnik auf einem neuen Leistungsniveau

Weichstoff-Flachdichtungen aus KLINGER®top-chem

Mit den Spitzenqualitäten der Reihe nutzen Sie die Vorteile von PTFE-Dichtungen, ohne die üblichen Nach­teile in Kauf nehmen zu müssen. Mit KLINGER®top-chem können Sie die Grenzen des Machbaren deutlich nach vorne legen. Sie sparen Arbeitszeit und gewinnen Anlagensicherheit.

Durch die stufenlose Abdeckung aller Anwendungen und die sehr detaillierte Darstellung der Leistungsmerkmale ver­meiden Sie Sicherheitslücken.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation KLINGER®top-chem (pdf)

KLINGER®top-chem2000soft

SPEZIALDICHTUNG WAVELINE WLP®

Unsere Lösung zur optimalen Leckagereduzierung

Der Einsatz toxischer, umweltbelastender oder ganz einfach teurer gasförmiger Medien stellt höchste Anforderungen an das Dichtungssystem – mit dem Ziel minimaler Emissionen.

Aufbau

Die Dichtung Profil F1-Waveline WLP Egraflex Steelflon mit Innenbördel hat einen wellenförmigen Querschnitt, der durch eine Wellverpressung unter hohem Druck entsteht. Der Dicht­werkstoff ist ein Sandwichaufbau aus Reingraphit und Metall­folien. Der Innenaufbau setzt sich aus mehreren 0,5 mm dicken Lagen hochwertiger Graphitfolie und 0,05 mm dicken Glatt­blech-Edelstahlfolien zusammen.

Vorteile

Die im Waveline®-Verfahren vorverpresste Inneneinfassung mindert das Diffundieren des Mediums durch die Dichtung. So ergeben sich auch unter normalen Betriebsbedingungen sehr geringe Leckageraten.

Das Profil F1-Waveline WLP® mit Innenbördel erfüllt die TA-Luftanforderungen gemäß der VDI-Richtlinie 2440.

Die Metallverstärkungen, sowie der stabile 0,15 mm dicke Innenbördel in Kombination mit der Wellverpressung gewähr­leisten, dass die Dichtung besonders formstabil und einfach im Handling ist.

Downloads

Anbei finden Sie Downloads, wie Produktdokumentation, Produkt-Datenblatt, Sicherheitsinformationen und die Dichtungskennwerte.

Produktdokumentation Waveline-WLP®.pdf

Waveline-WLP® Flachdichtung Profil F1